© 2014-2019 F-Schlepp-Bande (online seit 09.07.2014) Impressum & Datenschutz

ASK 21 - Reparatur einer Fläche

2018 - Heiko

Im Mai 2018 passierte Heiko ein Klassiker… Als er im Schlepp auf den Schlepper aufgelaufen war, legte sich das Schleppseil um die Fläche. Beim nächsten Ruck war das Seil dann durch diese durch. Im ersten Moment war es gar nicht zu sehen, denn die ASK ließ sich problemlos weiter fliegen. Nach der Landung zeigte sich dann, das das Seil etwa 2/3 der Fläche durchzogen hatte. Schon ein paar Tage später sollte es zum Anfliegen gehen… Es gab also einiges zu tun! Der entstandene Schlitz wurde erst einmal gefräst und dann mittels quer liegender Klötzchen verstärkt. Diese wurden mit PU-Leim verklebt. Mit der halb fertigen Fläche ging es dann zum Anfliegen nach Hameln. Dort wurde die betroffene Stelle gespachtelt, verschliffen und erneut gespachtelt. Dabei hatte ich Unterstützung von Thomas. Auch das Wetter hatte seinen Teil zur schnellen Reparatur beigetragen, da die Sonne uns die Arbeit draußen erleichterte und somit alles schnell trocknen konnte. Nach dem Durchtrocknen konnte lackiert werden. Auch dies konnten wir bei bestem Wetter draußen durchführen. Zum Trocknen kam die Fläche dann in die „Transe“ von Thomas. Am nächsten Tag war die Fläche im frischen Glanz wieder in der Luft, nachdem sie geschliffen und aufpoliert wurde. Von der Stelle war nichts mehr zu sehen… Letzte Änderung: 11.06.2018
F-Schlepp-Bande
© 2014-2019 F-Schlepp-Bande (online seit 09.07.2014) Impressum & Datenschutz

ASK 21 - Reparatur

einer Fläche

2018 - Heiko

Im Mai 2018 passierte Heiko ein Klassiker… Als er im Schlepp auf den Schlepper aufgelaufen war, legte sich das Schleppseil um die Fläche. Beim nächsten Ruck war das Seil dann durch diese durch. Im ersten Moment war es gar nicht zu sehen, denn die ASK ließ sich problemlos weiter fliegen. Nach der Landung zeigte sich dann, das das Seil etwa 2/3 der Fläche durchzogen hatte. Schon ein paar Tage später sollte es zum Anfliegen gehen… Es gab also einiges zu tun! Der entstandene Schlitz wurde erst einmal gefräst und dann mittels quer liegender Klötzchen verstärkt. Diese wurden mit PU-Leim verklebt. Mit der halb fertigen Fläche ging es dann zum Anfliegen nach Hameln. Dort wurde die betroffene Stelle gespachtelt, verschliffen und erneut gespachtelt. Dabei hatte ich Unterstützung von Thomas. Auch das Wetter hatte seinen Teil zur schnellen Reparatur beigetragen, da die Sonne uns die Arbeit draußen erleichterte und somit alles schnell trocknen konnte. Nach dem Durchtrocknen konnte lackiert werden. Auch dies konnten wir bei bestem Wetter draußen durchführen. Zum Trocknen kam die Fläche dann in die „Transe“ von Thomas. Am nächsten Tag war die Fläche im frischen Glanz wieder in der Luft, nachdem sie geschliffen und aufpoliert wurde. Von der Stelle war nichts mehr zu sehen… Letzte Änderung: 11.06.2018
F-Schlepp-Bande